Drei tolle Rezepte für die Halloween-Party

Wer kennt das nicht? Man ist zu einer Halloween-Party eingeladen und weiß nicht, was man mitbringen soll. Wie wäre es mit Schoko-Geistern, abgetrennten Fingern oder Spinnen-Eiern?

Hier haben wir drei einfache Rezepte zum Nachahmen für euch zusammengestellt.

Schoko-Geister

Alles, was ihr für die Schokogeister benötigt, sind Schokoladenschaumküsse, ein spitzes Messer und ein bisschen Kreativität. Stellt die Schaumküsse am besten einzeln zur Bearbeitung auf einen Teller, dann habt ihr genügend Platz. Wenn Ihr die Schokolade mit den Fingern berührt, wird es nicht lange dauern, bis sie schmilzt. Nehmt nur ein spitzes Messer und piekst Gesichter in den Schaumkuss, sodass die weiße Füllung durch die Löcher zum Vorschein kommt. Die Visagen können ruhig schräg und gruselig sein… es handelt sich ja schließlich um Geister. Sperrt die Schoko-Geister bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Abgetrennte Finger

Ihr benötigt Wiener Würstchen, Mandelblättchen, Ketschup und ein Messer. Die Wiener ritzt ihr so an, dass sie aussehen wie Finger. Dazu einfach ein, zwei Schnitte dort ansetzen, wo eigentlich ein Fingergelenk wäre. Dann schneidet ihr am Ende der Wiener ein Stück ab. Hier kommt jetzt die Fingerkuppe (ein Stück Zwiebel) als Fingernagel drauf. Das andere Ende der Wiener legt ihr in Ketchup, schließlich blutet so ein abgetrennter Finger ordentlich.

Spinnen-Eier

Um alle so richtig an den Rand des Ekels zu treiben, solltet ihr Spinnen-Eier auftischen. Dafür benötigt ihr nur gekochte Eier und schwarze Oliven. Schält die Eier und halbiert sie. Wer es etwas feiner mag, kann das Eigelb auslöffeln und noch mit ein bisschen Mayonnaise, Kräutern und Gewürzen verfeinern. Im Anschluss muss die Creme dann aber wieder an seinen ursprünglichen Platz. Jetzt kommt der gruselige Teil an diesem Gericht: nehmt eine Olive und halbiert sie. Eine Hälfte ist jetzt der Spinnenkörper, die andere Hälfte teilt ihr in 8 feine Streifen. Diese sind die Beine der Spinne. Fertig!